Dienstag, 6. September 2011

Kino-Tipp: "Taste the Waste" von Valentin Thurn

Ab dem 8. September kommt der Film "Taste the Waste" in die deutschen Kinos.
Dieser beschäftigt sich ebenso wie das Buch "DIE ESSENSVERNICHTER" mit der großen Verschwendung von Lebensmitteln und zeigt, wer dafür eigentlich verantwortlich ist bzw. wer etwas dagegen unternimmt.


"Vier Millionen Menschen - mehr als die Hälfte der Bevölkerung Somalias - haben nicht genug zu essen. Rund 750.000 Menschen sind akut vom Tod bedroht. Gleichzeitig landet weltweit ein Drittel aller Lebensmittel nicht auf dem Esstisch, sondern im Müll. In Deutschland soll es sogar die Hälfte sein. Und allein von der Nahrung, die in Europa weggeworfen wird, könnten theoretisch alle Hungernden der Erde satt werden. Valentin Thurn hat über die große Verschwendung einen Film gedreht, der am Donnerstag in die Kinos kommt."[Link]

Kommentare:

  1. Habe vor kurzem auf ARTE eine Reportage dazu gesehen. Waren sogar die gleichen Ausschnitte mit dabei.Einfach nur erschreckend!!!!! Hoffentlich wird der Kinofilm demnächst auch im TV zur guten (!) Sendezeit ausgestrahlt.
    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die ARTE Reportage auch gesehen. Ich wollte auch demnächst einen Artikel über die "Wegwerfgesellschaft" schreiben, wenn ich mal Zeit neben meinem Examen finde.
    Mich regt sowas z.Z. auf. Aber in allen Punkten. Wir wissen das, was wir haben nicht mehr zu schätzen und streben ständig nach Neuem, Unverbrauchtem und schmeißen dafür das "Alte" weg. Wo sind die Zeiten hin als man beispielsweise nur eine gute Jeans hatte, die man jahrzehntelang gehütet hat?! Wo sind die Zeiten, als man das vom Wocheneinkauf wirklich gegessen hat und nicht die Hälfte verschimmelt im Müll landet?!

    AntwortenLöschen